Ausflüge in Chefchaouen, Gottbrucke, Oued Laou und der Strand von Targha
Chefchaouen
Home
Besuch der Medina
Exkursiones
Fotogalerie
Nützliches
Übernachtung
Restaurantes
Kunsthandwerk
Aktivitäten
Informationen
Natur
Geschichte
Kultur
Online
Landkarten
Links
Kontakte
Webdesign: Murielle Aufranc
Exkursionen in der Umgebung von Chefchaouen

Wir präsentieren euch hier einige Exkursionen, die sich problemlos an einem Tag von Chaouen aus unternehmen lassen :

Akchour und die Brücke Gottes (Puente de Dios)
Der von den Einheimischen so benannte Felsbogen, auf ungefähr 25m Höhe über der Schlucht, dient sowohl Anwohnern als auch Touristen als natürliche Brücke über den Oued (Fluss) Farda. Dieses von der Natur geschaffene Kunstwerk stellt heute eines der beliebtesten Ausflugziele der Gegend dar und deshalb an Wochenenden auch eher zu meiden.
Nach ungefähr halbstündiger Fahrt von Chaouen aus gelangt man zum Parkplatz am Fusse des kleinen Stau-damms.
Von hier aus kann man zwischen zwei Wegen entscheiden: entweder durch das Flussbett des Oued Farda,von Stein zu Stein springend,auf die Gefahr hin dabei auch ein bisschen nass zu werden, oder den auf der rechten Seite gelegenen Weg hinaufzusteigen. Beide Möglichkeiten nehmen sich nichts an Schönheit und Atraktivität und laden gleichwohl ein den Tag hier zu verbringen. Wer keinen Proviant dabei hat, kann sich auch in einem der anliegenden, kleinen Restaurants verpflegen.
Oued Laou und der Strand von Targha

Ein sehr interessanter Tagesausflug führt uns nach Oued Laou, mit seinem grossen Samstagsmarkt, und den Stränden des Mittelmeers. An heissen Sommertagen empfielt sich eine Fahrt durch die beeindruckenden Naturlandschaften zum Strand (etwas mehr als eine Stunde Fahrt), wo man sich von frischem Fisch verwöhnen lassen, und neue Kräfte sammeln kann.Dieses kleine Fischerdorf ist ein idealer Erhohlungspunkt für andere Abenteuer.
Ein bisschen weiter östlich führt uns die Küstenstrasse zu dem kleinen Dorf Targha mit seinem grossen Strand und einer kuriosen Festung auf einem riesigen Fels, erbaut im 15ten Jahrhundert.

Besuch des Naturparks Talassemtane

Entweder nimmt man den Weg von der Quelle Ras el-Maa, oder den Feldweg hinter dem Campingplatz auf der anderen Seite von Chaouen.

Viel unberührte Natur und nur hier beheimatete Pflanzenarten gibt es zu entdecken (wie z.B.der Pinsapo.

Sehr lohnend sind auch mehrtägige Exkursionen, unter freiem Himmel schlafend den unbeschreiblichen Sternenhimmel bestaunen.

Die Provinz von Chaouen ist für Naturliebhaber immer noch ein unentdeckter Schatz.
español I français I english